Born in Rijeka (Croatia) in 1986 and since 2000 living in Graz (Austria). In 2016 she moved to Lucerne (CH) and started her master studies design &Illustration at the HSLU. In 2018 she returned to Graz. She works as a freelance artist and illustrator and has solo and group exhibitions in Austria (Graz, Vienna, Leoben), Italy (Cremona) and Switzerland (Lucerne). Since March 2019 she is member of Künstlerbund Graz (www.kuenstlerbund-graz.at).

 

Using painting and mixed media, she uses relief-like forms of representation that stand out visually from the background. She loves to recycle old materials and waste, especially plastic. One of her very popular materials are eggshells. In her works one quickly realizes a special fascination for the eye, which she often and in many different ways represents and which also represents the primary receptive organ for her preferred mode of communication - the visual.

 

 

Preferential topics are current tendencies to the today‘s society, as with „time, time pressure, stimulus and information overflow, abundance“ with a constant view into the inside of humans. 

 

Geboren in Rijeka (Kroatien) 1986 und seit 2000 in Graz (Österreich) lebend. 2016 zog sie nach Luzern (CH) und fing ihr Masterstudium Design & Illustration an der HSLU an. 2018 kehrte sie zurück nach Graz. Sie ist als freischaffende Künstlerin und Illustratorin tätig und hatte Einzel- und Gruppenausstellungen in Österreich (Graz, Wien, Leoben), Italien (Cremona) und Schweiz (Luzern). Seit März 2019 ist Sie Mitglied vom Künstlerbund Graz (www.kuenstlerbund-graz.at)

 

Sie verarbeitet  mit Malerei und Mischtechnik reliefartige Darstellungsformen, die sich plastisch vom Hintergrund abheben. Sehr gerne verwertet und recycelt sie alte Materialien und Abfallstoffe vor allem Plastik. Einer ihrer sehr 

beliebten Materialien sind Eierschalen. In ihren Werken erkennt man recht schnell eine besondere Faszination für das Auge, welches sie oft und auf verschiedenste Arten darstellt und welches eben auch das primäre Rezeptionsorgan für ihre bevorzugte Art der Kommunikation darstellt - die visuelle. 

 

Bevorzugte Themen sind aktuelle Tendenzen zur heutigen Gesellschaft, wie bei „Zeit, Zeitdruck, Reiz- und Informationsüberflutung, Überfluss“.